Einschulung der neuen 5. Klassen

Einschulung der neuen 5. Klassen

 

Heute beginnt für viele Schüler ein neuer Abschnitt in ihrem Leben. Der Wechsel von der Grundschule zur weiterführenden Schule steht an.

Auch die Realschule Vogelsang heißt heute ihre neuen 5. Klassen herzlich Willkommen und wünscht eine spannende Kennenlernzeit!!

Die Einschulung findet heute, am 28.8.2019 um 11:30 Uhr statt. Vorher gibt es im Pädagogischen Zentrum der Schule um 10:45 Uhr noch einen Einschulungs-Gottesdienst.

Der erste Tag endet dann für die neuen „Vogelsänger“ bereits um 13:00 Uhr, 17 Minuten vor dem üblichen Ende der vierten Stunde.

VOCATIUM – eine etwas andere Berufemesse!

VOCATIUM – eine etwas andere Berufemesse!

Obwohl sie zumeist drei Projekttage in den Knochen hatten, wollten fünf Schüler aus dem 9. Jahrgang doch noch am Nachmittag des 10. Juli mit Herrn Heidelberg nach Düsseldorf fahren, um dort die Berufe-Messe Vocatium zu besuchen. Das Besondere: Die Schüler konnten sich schon im Vorfeld in der Schule mit den Ausstellern befassen und Termine mit ihren Wunsch-Unternehmen machen. So war der Besuch klar strukturiert, Wartezeiten und Gedränge entfielen und Schüler und Aussteller aus Wirtschaft, Hochschule und Verwaltung hatten Zeit für die Gespräche.
Natürlich gab es auch die obligatorischen Werbegeschenke 😉

Thomas Heidelberg

Sportfest der RSV

Sportfest der RSV

Am Mittwoch, den 03.07.2019 fand das Sportfest der Realschule Vogelsang bei strahlendem Sonnenschein auf dem Außengelände der Schule statt.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 7 waren in acht abwechslungsreichen Stationen sportlich aktiv. Während jeweils ein wechselnder Teil der Klasse Aufgaben wie Zielschießen, Steppmaschine und Cross-Boccia absolvierten, feuerten die Mitschüler*innen ihre Klassenkameraden an und trugen so zu einem schönen Gemeinschaftserlebnis bei. Besonderer Teamgeist war bei der Biathlonstaffel gefragt, an welcher die komplette Klasse antreten musste.

Ein Dank geht an die Unterstützung des 9. Jahrgangs, die tatkräftig dazu beigetragen haben, dass alle Stationen reibungslos verliefen und alle Beteiligten mit Getränken, Muffins, Eis und Waffeln verpflegten. Dazu bedanken sich die Organisatoren der Fachschaft Sport für den Einsatz und die Bereitschaft aller Teilnehmer*innen, Helfer*innen und Kolleg*innen, die zu diesem gelungenen Event beigetragen haben.

Viele Klassen sind über sich hinausgewachsen, zeigten Teamgeist, erreichten hervorragende sportliche Leistungen und wuchsen ein Stück weiter zusammen. Wir gratulieren den Klassen 5d & 6a & 7d, welche die meisten Punkte in ihrer Jahrgangsstufe erreicht haben und damit den Wettkampf als Sieger beendeten. Im Rahmen der Präsentationstage der Projektwoche findet eine gebührende Siegerehrung für alle Klassen im Pädagogischen Zentrum statt.

Dank der vielen positiven Rückmeldungen soll das Sportfest auch 2020 wieder angeboten werden.

Die Fachschaft Sport

Rallye durch die Suchthilfe Solingens

Rallye durch die Suchthilfe Solingens

Im Rahmen der Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“ nahm der 9er SOWI-Kurs an einer Rallye durch Solingen teil. Die Schülerinnen und Schüler sollten zunächst anhand von Koordinaten und Hinweisen verschiedene Einrichtungen auf dem Stadtplan finden und eine Route planen. Anschließend machten sich die Kleingruppen eigenständig auf dem Weg und besuchten die unterschiedlichen Beratungsstellen.

S. Saravanabavan

Mannschaftswettkampf Leichtathletik (2019)

Mannschaftswettkampf Leichtathletik (2019)

Wie bereits in den letzten Jahren nahmen auch in diesem Schuljahr 12 Schülerinnen und Schüler der Realschule Vogelsang an dem sportlichen Event teil.
Sechs Mädchen und sechs Jungen aus den Klassen 6b und 6c trafen sich dafür am Montag Morgen an der Herbert-Schade-Sportanlage in Solingen.

Aufgrund des Regenwetters war der Sportplatz leider zunächst noch recht nass, so dass bei der 40-Meter- Pendelstaffel drei unserer Athleten auf der Bahn wegrutschten. Trotzdem zeigten die Schülerinnen und Schüler weiterhin vollen Einsatz in den Disziplinen Tennisring-Wurf, Medizinballstoß, Zonenweitsprung und Hochsprung. Sie feuerten sich gegenseitig an, motivierten sich und lieferten eine gute Teamleistung ab.

Den Abschluss der sportlichen Veranstaltung bildete der 8-Minuten-Lauf. Dort schaffte es unserer Team in 8 Minuten insgesamt 70 Tennisbälle zu transportieren – ein gelungener Abschluss.

Wir hatten einen tollen Tag und haben unsere Schule bei dieser gut organisierten Veranstaltung prima vertreten. Bei der Siegerehrung mit Sonnenschein gab es besonderen Grund zur Freude: In unserer Leistungsklasse belegten wir, von der Realschule Vogelsang, den 1. Platz. Wir freuen uns auf den nächsten Wettkampf!

F.Koop / P. Klenzner

BIA-Chemiewettbewerb 2018/19

BIA-Chemiewettbewerb 2018/19

Auch in diesem Schuljahr haben wieder zwei Schüler unserer Schule erfolgreich am Chemie-Wettbewerb der Firma BIA Kunststoff- und Galvanotechnik teilgenommen.

Die beiden Schüler aus der 9a haben ein beliebtes Erfrischungsgetränk, die Cola, mit vielen Experimenten chemisch erforscht. So haben sie unter anderem den Zucker-gehalt durch Eindampfen und mit der Fehlingschen Probe untersucht. Weiterhin bestimmten sie die Dichte mit Aräometern. Natrium konnten sie mit der Flammenfärbung, Kohlenstoffdioxid mit Kalkwasser nachweisen. Auch die Wirkung von Mentos in Cola konnte eindrucksvoll festgestellt werden.

Ihre Forschungsergebnisse stellten sie am 10. Mai 2019 bei der Firma BIA vor einem doch schon etwas größeren Publikum vor. Ihre Power-Point-Präsentation ergänzten sie mit einigen kleinen Handversuchen. Verblüffung breitete sich aus, weil eine Dose Cola light tatsächlich in Wasser schwamm, während die klassische Cola auf dem Boden des Gefäßes stand.

Die viele Arbeit im vergangenen Halbjahr in den OPAs zahlte sich aus. Neben einer Urkunde gab es einen 50 €-Gutschein für Jeden.

Herzlichen Glückwunsch den Beiden!

S. Lorenz

Klassenfahrt der 6c – Die Suche nach dem Goldenen Schatz

Klassenfahrt der 6c – Die Suche nach dem Goldenen Schatz

Pünktlich nach den Osterferien begab sich die Klasse 6c der Realschule Vogelsang am 29.04. auf die Suche nach dem goldenen Schatz. Unsere Suche führte uns in die Jugendherberge nach Ratingen. Inmitten eines geheimnisvollem Wald standen wir vor einer Reihe von Aufgaben.

Direkt an unserem Ankunftstag mussten wir ein eigenes Händlerdorf im Wald aufbauen. Mit Hilfe von herumliegen Ästen, Zweigen und weitern Rohstoffen auf dem Wald bauten wir uns ein sicheres Dorf. In der Folgezeit boten wir einer Händlerin unterschlupft. Mit den erhaltenen Habseligkeiten versuchten wir dann mit dem Nachbardorf einen Handel aufzubauen. Dabei lauerten viele Gefahren im Wald, die uns unser Eigentum stehlen wollten. Schon bald setzte die Dämmerung ein und wir begeben und auf eine Mutprobe. Gegen 22 Uhr und bei völliger Dunkelheit durchquerten wir den Wald zurück bis zur Jugendherberge. Stolz und Erschöpft vom ersten Tag vielen wir alle ins Bett.

Am Zweiten Tag war Teamwork gefragt. Am Morgen halfen wir uns gegenseitig die rund 20m hohe Riesenleiter hinauf. Danach mussten wir gemeinsam verloren gegangenen Sachen aus unserem Raumschiff wieder holen, bevor wir dann gemeinsam mit viel zu wenig Trittfläche  einen Sumpf voller Krokodile überquerten. Zum Abschluss sammelten wir noch kleine runde Wertsachen im „blinden Wald“ ein.

Nach dieser Reihe von Aufgaben waren wir sichtlich erleichtert, dass wir alle Schlüssel und die letzten Tipps zum Versteck des Schatzes erhalten hatte. Es dauerte auch nicht lange und wir konnten den Schatz unser Eigen nennen. Nun sind wir die glücklichen Besitzes des Heiligen Grals von Ratingen. Dieser Verspricht und ewigen Zusammenhalt in unserer Klasse.

Glücklich und zufrieden machten wir uns am dritten Tag auf die Rückreise nach Solingen.

 

Jens Eißmann

Schule im Museum

Schule im Museum

Im Mai und im Juni werden alle 10. Klassen sowie die Klassen 9a, 9b und 9d im Rahmen des Kunstunterrichts die Ausstellung „Geierwally und der Berg in der zeitgenössischen Kunst“ im Solinger Kunstmuseum besuchen.

Wir sind gespannt, dort mehr über die aus Büchern, Verfilmungen, Opern und zahlreichen Darstellungen weltbekannte fiktive Figur der Geierwally zu erfahren, hinter der sich die beeindruckende Tiroler Künstlerin Anna Stainer-Knittel (1841-1915) verbirgt. Ihre Werke werden in einen spannenden Dialog mit Positionen der Gegenwartskunst gestellt, die sich mit der Darstellung des Mythos Berg im 21. Jahrhundert auseinandersetzen.

Nach einer Führung durch die Ausstellung dürfen wir selbst im Museumsatelier aktiv werden.

Wir freuen schon und werden berichten!

Olivia Ebers